Eine Fahrt ins Blaue

Preis:
Beschreibung

Deutschland in den 80er Jahren. Das waren VW-Scirocco, CREME 21, neue deutsche Welle, Biene Maja, Wim Thoelke’s Hund „Wum“ und die Risiko-Frage. Die Welt war aufgeteilt in gut und böse. Die Renten sicher, die Kraftstoffpreise bezahlbar.

Die Behördenbahn legte vieles still – und beschaffte kaum Ersatzfahrzeuge. Hölzern wirkte die Aktion „eine Bahnfahrt ins Blaue“. Eine Fahrt im Wagenpark der Wirtschaftswunderjahre.

Die „Limburger Zigarren“, Akkumulatortriebwagen der Reihe 517, fuhren rauchlos durch Westerwald und Taunus. Auf vielen Nebenbahnen verkehrte der Schienenbus. Erleben Sie den Hochsommer zwischen Boppard und Buchholz oder Schnee, Frost und Sonne zwischen Bullay und Traben-Trabach. Von Linz nach Kalenborn schoben Lokomotiven der Baureihe 213 ihre Fracht bergan. Im Aggertal verkehrten altrote Diesellokomotiven mit grünen Umbauwagen.

Wolfgang Clössner setzte nicht nur Triebfahrzeuge in Szene. Eisenbahner in sommerlichen Shorts, Rentner mit Koffern, die Bahnsteigkatze zwischen Schienenbus, Blecheimer und Kehrbesen. Eine Zeitreise in die 80er-Jahre!

 

DVD, PAL, 4:3 Vollbild, Laufzeit: 52 Minuten

Filmsuche